Susanne Ackermann

Susanne Ackermann wiederholt konsequent eine gewählte Pinselführung und lässt immer komplexer werdende Bildstrukturen entstehen. Ihre Farbräume und Bewegungsbahnen gestaltet sie so vielschichtig, dass sich ihre Bilder nicht mehr schnell erfassen lassen, sondern ein geduldiges und sensibles Wahrnehmen einfordern.

Text-Quelle: Galerie von Braunbehrens

Bild-Quelle: Galerie von Braunbehrens

 


Vita

Leben

1962 geboren in Oldenburg Deutschland
1988 - 1993
Staatliche Akademie der Bildenden Künste, Malerei bei Prof. Erwin Gross
1999
Cité internationale des Arts, Paris
2003 - 2006 Lehrauftrag, Fachhochschule Pforzheim
2007 - 2009 Vertretungsprofessur, Fachhochschule Mainz
   

Auszeichnungen

1993 - 1994
Meisterschülerin bei Prof. Erwin Gross
1995
Arbeitsstipendium, Kunststiftung Baden- Würrtemberg
1996
Graduiertenstipendium des Landes Baden-Württemberg
1999 Cité internationale des Arts, Paris
2011
Hanna-Nagel-Preis
   
   

Werke in unserer Sammlung

o.T., 2004, Farbstift auf Transparentpapier, 31 x 30