Martin Sander

Martin Sander richtet seine Aufmerksamkeit gezielt auf Alltägliches. Oft sind es Orte, die man im Vorübergehen wahrnimmt, wie eine Straßenkreuzung oder einen Flughafen. Seine Bilder entstehen nach eigenen Fotografien, die er z.T. stark vereinfacht, mittels Ölfarbe auf die Leinwand bringt.
Auch die gemalten Objekte spiegeln unseren Alltag wieder. Es gibt durch seine Malerei veredelte Verpackungen von Essbarem, das jeder kennt: Butterkekse, Fertigpizza, Schokolade.


Vita

Leben

1969 geboren  
  lebt und arbeitet als freischaffender Künstler in Offenburg. Seit 1994 rege Ausstellungstätigkeit im In- und Ausland.

Einzelausstellungen

1994 "Blendwerk", Offenburg
1997 Galerie Grand Cerf, Paris
1998 Galerie "Die Scheune", Gengenbach
1999 Transit Galerie, Bühl
2000
Stadteil- und Familienzentrum Offenburg
2001
Kunstverein Offenburg / Mittelbaden, Debut
2002
Paul-Gerhardt-Werk, Offenburg
2003 Galerie Liedtke, "Der Traum des Heimwerkers", Kehl
2004 grafikteam, Offenburg
2005 Café Karin, Frankfurt
2006 art & office, Füssen
2006 Lindenlife, Berlin
2007 Laenderschule, Achern
2008 Galerie Liedtke, Kehl
2008 Otmar Alt Stiftung, Hamm
2009 Kunstverein Bahlingen
2011 Kunstverein Offenburg
2012 Liedtke Kunstraum..., Kehl
2012 Kunstmassnahmen, Heidelberg
2013 Fortbildungsakademie für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen
2013 Kultur- und Bürgerhaus, Marne
2014 "Strange Love Affairs", Galerie Liedtke, Kehl

Werke in unserer Sammlung

Stadtlandschaft, 2006, Öl auf Leinwand, 21 x 29,5 cm
Straße, 2011, Öl auf Leiwand, 70 x 100 cm
Nacht, 2008, Öl auf Leinwand, 14 x 20,5 cm
Nacht, 2008, Öl auf Leinwand, 15 x 20,5 cm